Nächste Vorstellungen

Hof der Alvensleben-Kaserne Cottbus
Heute, 20:30 UhrKarten online kaufen
 

Hof der Alvensleben-Kaserne Cottbus
22.06.2018, Freitag, 20:30 UhrKarten online kaufen
 

Hof der Alvensleben-Kaserne Cottbus
23.06.2018, Samstag, 20:30 UhrKarten online kaufen
 

Hof der Alvensleben-Kaserne Cottbus
24.06.2018, Sonntag, 20:30 UhrKarten online kaufen
 

Hof der Alvensleben-Kaserne Cottbus
27.06.2018, Mittwoch, 20:30 UhrKarten online kaufen
 

Hof der Alvensleben-Kaserne Cottbus
28.06.2018, Donnerstag, 20:30 UhrKarten online kaufen
 

Hof der Alvensleben-Kaserne Cottbus
30.06.2018, Samstag, 20:30 UhrKarten online kaufen
 

Hof der Alvensleben-Kaserne Cottbus
01.07.2018, Sonntag, 15:00 UhrKarten online kaufen

König Kasper Kann Immer

König Kasper Kann Immer
Theaterjahrmarkt im Hof der Alvensleben-Kaserne von Albrecht Hirche
mit großer Kasperiade, Musik, Feuer, Tanz & guter Gastronomie
URAUFFÜHRUNG

Erster Einlass (verlässlich): 19.45 Uhr
Beginn (schleichend): gegen 20.30 Uhr
Pause: einmal
Ende des Programms (abrupt): etwa 23 Uhr
Letzter Auslass (aber so was von): 24 Uhr

So 17.6. & So 1.7. Beginn 15 Uhr – Einlass ab 14.15 Uhr

Auf dem Theaterjahrmarkt im Hof der Alvensleben-Kaserne gibt es den Kasper gleich in vierfacher Ausführung. Diese „Kaspers“ machen das Gelände unsicher, scherzen mit dem Publikum, schwärmen für die gute alte Zeit des Mittelalters und tanzen ihrem Chef, dem Hermann von Eiscreme, auf der Nase herum. Dabei versucht der nur, die „Kapazitäten“, die eigentlich in seiner Show auf dem Platz auftreten sollen, bei der Stange zu halten. Zum Beispiel den genialen Walt van de Vögelwies mit seiner Minne. Oder Clown Eddy mit der Knallbüchse. Oder die schöne Trapezdame Gretschella Fux mit ihrem Einrad. Doch die anarchische Kaspergruppe erweist sich als ein schwer zu bändigender Störfaktor. Als neben Hermann ein „Historischer“ auftaucht, der sich Bonaparte nennt und ihm helfend unter die Arme greifen soll, droht Hermann in eine Depression zu verfallen. Das Geschehen spitzt sich zu, als die Kaspers echte Ritter und Waffen in Stellung bringen und Walt van de Vögelwies die Ankunft der „Stärksten Frau der Welt“, Brünhilde, prophezeit …

Auf dem Hof der Alvensleben-Kaserne erwarten Sie eine einmalige Open-Air-Ausstellung mit 66 Apfelkisten zum Thema „Was früher schöner war“, gestaltet von noch lebenden Cottbusern, berühmt und halbberühmt. Sie haben Gelegenheit, sich für einen Zweikampf zwischen Hermann von Eiscreme und Bonaparte rekrutieren zu lassen oder beim Tauziehen gegen die dünnarmige Armee der wilden Kaspers anzutreten. Auch wenn es nicht leicht wird, sich den umherstreunenden Kaspers zu entziehen, stehen die Chancen dennoch gut, auf Ihrem selbstgewählten Platz zwischen den drei kreisrunden Spielflächen einfach in den Sommerabend hinein zu dösen und das Treiben um sich herum zu genießen. Denn dazu gibt es Essen und Trinken ganz nach dem Geschmack unserer Protagonisten. Dudelsack. Trommeln. Schwertkampf. Gesang und Tanz für alle. Einfach königlich!

Eines muss man dem Kasper neidlos zugestehen, er hat den Mutterwitz eines wiehernden Esels. Krass.
Oder wie man im Mittelalter gerne sagte:

DIE BÜHNE IST DA, WO DU BIST!
Stürzen wir uns also mitten hinein, hinunter oder oben drüber!
Eintritt nur mit guter Laune!
Waffen sind zu Hause zu lassen, sie werden gestellt.
Wenn es schifft, wird im Schirm geschlafen!
Geweckt wird mit der Knattertröte,
aber erst zur süßen Morgenröte!
DieDaDu ... fideralala ... DieDaDu ... der Kasper ist schon wieder
daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!


PREMIERE Donnerstag, 14. Juni 2018 | Open Air im Hof der Alvensleben-Kaserne
Sie erreichen den Kasernenhof über den Zugang Lausitzer Straße 32.

Präsentiert von



Besetzung

Idee/Regie/Bühne/KostümeAlbrecht Hirche
MusikAndrew Krell
Chorarrangements und ChoreinstudierungHans Petith
DramaturgieBettina Jantzen
RegieassistenzRomy Schwarzer
Koordination Apfelkisten-AusstellungBerit Schiedlo
 
KryBo KasperKristin Muthwill, Boris Schwiebert
EmEm KasperEmma Rönnebeck
LuzBe KasperLisa Schützenberger
DeDe KasperDemian von Prittwitz
Gretschella Fux TrapezdameLucie Thiede
Clown Eddy ein WaffennarrLech Chébirthar
Hermann von Eiscreme ProfiansagerGunnar Golkowski
Bonaparte GastansagerIngolf Müller-Beck
Brünhilde stärkste Frau der WeltSigrun Fischer
Brünhildes HundAnnika Petzold
Cellistin aus StröbitzPetra Brehmer
Walt van de Vögelwies TroubadourAndrew Krell
Jean van de Vögelwies sein entfernter CousinHans Petith
Matthieu van de Vögelwies sein entfernter NeffeMichael von Bennigsen
Turan van de Vögelwies weder verwandt, noch verschwägertJörg Trost
Mister Grog Zollbeamter im RuhestandThomas Harms
Madame Coqauvin Gespenst mit magischen KräftenSusann Thiede
 
Eulen & Spiegel Dieter Gericke, Ronne Noack
Mamasöhne Jörn Körner, Thomas Stobernack
Dudelsackspieler Theo Nopper, Gerhard Paucker
Schwertkämpfer Marcus Schulze, William Maja, Carl Heinemann, Thomas Below
 
Sangesfreudiges Publikum Damen und Herren des Extrachores
 
Zündholzmädchen Klara Weinhold
Glücksbringer Sophie Charlotte Gjardy, Gila Rebecca Walter, Annalena Köppe, Lucy Franz, Carol Roman Ameln

Bildergalerie

Unterstützt durch

Meinungen

Es wurden keine Meinungen gefunden.
Jetzt eine schreiben!