Ein Klassenzimmerstück

Vor 200 Jahre haben die Grimms ihrer Kinder- und Hausmärchen veröffentlicht. Grund genug, um mit diesen Geschichten in die Cottbuser Grundschulen zu ziehen und sie mit Schülern und Lehrern neu zu entdecken! Zwei Schauspieler lesen und spielen gemeinsam mit den Kindern Grimms Märchen, im Klassenzimmer, eine Schulstunde lang, mit einfachsten Mitteln.

Mehr Informationen


Kurzstück von Christiane Wiegand und Harald Fuhrmann

In Cottbus bleiben oder nicht? Larrisa und Alex, zwei, die in Cottbus groß geworden sind, streiten darüber. Beide sind keine erfundenen Figuren. Ihre Ge­schichte beruht auf Erzählungen junger Cottbuser, aus denen die beiden Theatermacher Christiane Wiegand und Harald Fuhrmann ein Kurzstück schufen.

Mehr Informationen


Stück von Ulrich Hub

In Jerusalem tobt der Glaubenskrieg. Mittendrin verlieben sich Recha, die Tochter des weisen Juden Nathan, und Kurt, ein Christ, der als Kreuzritter im Heiligen Land kämpft. Aber hat diese Liebe Zukunft? Als herauskommt, dass Recha ein Christenkind ist, greifen Sultan und Bischof Nathan an. Da stellen die Jugendlichen Fragen: Was ist ein wahrer Vater? Welcher ist der rechte Glaube?

Mehr Informationen


Stück von Astrid Lindgren für alle ab 5

Bereits 1945 gelang der schwedischen Autorin Astrid Lindgren mit PIPPI LANGSTRUMPF ein Welterfolg. Seitdem ist Lindgrens unangepasste Heldin für Generationen von kleinen und großen Kindern eine Sehnsuchtsfigur, die ihren anarchistischen Trieben freien Lauf lassen darf und die Welt, so wie sie ist, infrage stellt. Schauspieldirektor Mario Holetzeck inszeniert Astrid Lindgrens großartigen Kinderbuchklassiker nun als fantasievollen Spaß für die ganze Familie.

Mehr Informationen

Unterstützt durch

Meinungen

Mit meiner Freundin besuchte ich über das Osterwochenende gleich mehrere Wagner- und Strauss-Opern: Gründonnerstag begann mit der „Salome“ in Stuttgart, Karfreitag der „Parsifal“ an der Staatsoper Berlin (Barenboim und Rene …