Heimat-Battle

Kurzstück von Christiane Wiegand und Harald Fuhrmann
Uraufführung im Rahmen des COTTBUS-PROJEKT am 18.4.2015 in der Kammerbühne
Solo als „Theater mobil“ in weiterführenden Schulen unterwegs 

 „Letztes Jahr mussten wir alle unsere Vision formulieren. Wo siehst du dich in drei Jahren ... Durch die Bankreihen weg haben sie gesagt, ich will so und so viel verdienen, ich geh nach Bayern, Baden Württemberg, da verdient man das Doppelte … „Hier bleiben!“ hab ich sie angeschrien. Es gibt so viel, was ich gerne ändern würde! Ich schau nicht dabei zu, wie meine Stadt vor die Hunde geht oder verpiss mich.“  Alex

In Cottbus bleiben oder nicht? Larrisa und Alex, zwei, die in Cottbus groß geworden sind, streiten darüber. Beide sind keine erfundenen Figuren. Ihre Ge­schichte beruht auf Erzählungen junger Cottbuser, aus denen die beiden Theatermacher Christiane Wiegand und Harald Fuhrmann ein Kurzstück schufen. Im Rahmen des COTTBUS-PORJEKT kam das halbreale, halbfiktive Theaterstück in der Kammerbühne des Staatstheaters Cottbus 2015 zur Uraufführung.

Jetzt sind die beiden Schauspieler Lucie Thiede und Michael von Bennigsen damit in Schulen unterwegs. Ihre Zuschauer: Schüler ab Klasse 9! Zu jeder Aufführung gehört ein Gespräch mit den beiden jungen Schauspielern. Vorstellung und Gespräch dauern 60 Minuten.

Regie Harald Fuhrmann
Regiemitarbeit/Dramaturgie Christiane Wiegand
Bühne & Kostüme Okarina Peter, Timo Dentler
Klanggestaltung Hans Petith
Dramaturgische Beratung/Projektkoordination Bettina Jantzen
Regieassistenz Maria Bock

Alex, ein junger Cottbuser Michael von Bennigsen
Larissa, eine junge Cottbuserin Lucie Thiede

KARTENPREIS
4,50 € pro Schüler zzgl. Fahrtkosten bei Aufführungen außerhalb von Cottbus

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN IN DER SCHULE
- Verdunkelbarer Raum für max. 60 Schüler
- 1,5 Stunden Vorbereitungszeit für die technische Einrichtung
- Die Inszenierung arbeitet mit einer Videoprojektion. Wir benötigen dafür zwei Spielflächen, einmal 4,00 x 3,00 m unmittelbar vor
  den Zuschauerstühlen, einmal 2,50 x 2,50 m hinter den Zuschauerstühlen oder an einer anderen geeigneten Position für die
  Videoaufzeichnung.  
- Aufenthaltsraum für die Schauspieler/Techniker des Theaters
- Parkfläche für Transporter des Theaters
- 2 getrennte Stromkreise
- Stromanschluss 220 V, 16 A 

INFORMATION & BUCHUNG
Theaterpädagogin Nadine Tiedge
n.tiedge@staatstheater-cottbus.de
Telefon 0355 7824 505

Bildergalerie

<
>
Oktober 2017
 
MDMDFSS
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Unterstützt durch