Nächste Vorstellungen

Theaterscheune
22.04.2018, Sonntag, 16:00 UhrKarten online kaufen

Wenn wir über Schatten tanzen

(Sonntag, 22. April 2018)

Auf der Bühne: Ein Tisch, zwei Stühle und ein Schlager: „Ich brauche keine Millionen, mir fehlt kein Pfennig zum Glück. Ich brauche weiter nichts als nur Musik, Musik, Musik ...“. Das Lied stammt aus „Hallo Janine“, einem Film mit Marika Rökk und Johannes Heesters. Uraufgeführt 1939 zwei Monate vor Kriegsbeginn und von der Zensur sofort mit einem Jugendverbot belegt, wurde der Unterhaltungsstreifen dennoch ein Kassenhit. –  Alexander von Hugo, der „Gamaschen-Colombo“ aus SUGAR, und Michaela Duhme, zweifache Deutsche Meisterin im Stepptanz, entführen mit ihm und weiteren Songs von Peter Kreuder, Friedrich Hollaender u.a. in die 30er und 40er Jahre des 20. Jahrhunderts. Der „Sound der Jugend“ war damals ebenso sympathisch-beschwingt und verliebt-sorglos, wie er es heute ist. Die Zeiten selbst aber waren gänzlich andere. Von Hugo und Duhme loten diese Unterschiede aus – als Tänzer, Schauspieler und Sänger. Mit einer Hommage an das Leben auch in den schwierigsten Zeiten! Ein Traumpaar auf dem Tanzboden, von der Kritik verglichen mit Fred Astaire und Ginger Rogers.

Sonntag, 22. April 2018, 16.00 Uhr, Theaterscheune | Gastspiel

Bildergalerie

Unterstützt durch