Frida Kahlo Tod/Mädchen
Frida Kahlo Choreographische Assistenz
Menschenskinder Tänzerin
Menschenskinder Choreografische Assistenz
Peter Pan Tinkerbell
Peter Pan Choreografische Assistenz
SUGAR (Manche mögen's heiß) Donna
Winterzauber zum Fest Choreografische Assistenz

Denise Ruddock

Tänzerin

Geboren in Alicante/Spanien 

Ausbildung in Spanien und an der Central School of Ballet (London)

Engagements: „Phantom der Oper“ in Stuttgart, Gastengagements am Stadttheater Bremerhaven und am Landestheater Coburg, Festengagements an den Landesbühnen Sachsen und am Landestheater Coburg 

Zusammenarbeit mit den Choreographen: Robert North, Katharina Torwesten, Stephen Greenston, Griffin, Eva-Maria Lerchenberg-Thöny, Sergei Vanaev, Rainer Feistel, Mark McClain 

wichtige Rollen (Auswahl): Edith Frank in „Das Tagebuch der Anne Frank“ (Choreographie: Katharina Torwesten), Die Fee in „Cinderella“ (Choreographie: Katharina Torwesten), Hermia in „Sommernachtstraum“ (Choreographie: Mark McClain), Todesverzweiflung in „Briefe an Julia“ (Choreographie: Marc McClain), Lady Montague in „Romeo und Julia“ (Choreographie: Eva-Maria Lerchenberg-Thöny), Bolero in „Feuervogel/Le sacre du Printemps“ (Choreographie: Reiner Feistel), Kameramann in „Charlie“ (Choreographie: Reiner Feistel), Pamina in „Tänzerische Serenade mit Papageno“ (Choreographie: Reiner Feistel), „Anna Karenina“ (Choreographie: Sergei Vanaev), Tänzerin in „Giselle“ (Choreographie: Sergei Vanaev), Lady Montague in „Romeo und Julia“ (Choreographie: Sergei Vanaev) und Galatea in „Acis und Galatea“ (Choreographie: Stephen Greenston)

Seit der Spielzeit 2011/2012 ist sie Mitglied des Ballettensembles am Staatstheater Cottbus.
2013 wurde sie mit dem Max-Grünebaum-Preis geehrt.

Unterstützt durch